Elektrofahrräder

Elektrofahrräder – wieder neu entdeckt und gleichsam zukunftsträchtig

Wer hätte gedacht, dass der alte Hühnerschreck vom Opa in Form der Elektrofahrräder wieder eine neue Renaissance erleben wird.

Die heutigen Erwachsenen können sich sicher noch daran erinnern, dass es schon einmal ein motorgestütztes Fahrrad gab, das mit Pedalen angetreten wurde. Natürlich sind die modernen Elektrofahrräder weitaus komfortabler und leichter zu starten, dennoch stellen die früheren Pedelecs die unumstrittenen Vorläufer für diese Fahrzeuge dar.

Umweltbewusst zu fahren und Körperkräfte zu schonen – das ist nur ein Motto, unter dem die Elektrofahrräder unterwegs sind. Mit einem Elektromotor angetriebene Fahrräder stinken nicht, knattern weniger und unterstützen das Genießen der Natur. Außerdem sind die Elektrofahrräder überaus wendig und flexibel für kurze Wege einsetzbar.

Das Elektrofahrrad ist unter mehreren Bezeichnungen bekannt. Die Hersteller und Händler bieten diese etwas eigentümlich anmutenden Fortbewegungsmittel auch als Pedelec oder E-Fahrrad, E-Bike oder elektrisches Fahrrad an.

Im Unterschied zu einem herkömmlichen Fahrrad arbeiten die Elektrofahrräder entweder ganz und gar oder nur teilweise von einem Elektromotor unterstützt wird. In diesem Zusammenhang ist es mit einem Elektrofahrrad möglich, bergan den akkugestützten Motor zuzuschalten und sich das körperlich anstrengende Treten zu ersparen. Die Bauweisen der Elektrofahrräder variieren insbesondere in Bezug auf den integrierten Elektromotor. Das heißt, die Position des Motors ist nicht bei jedem E-Bike gleich gewählt. Bei einigen Modellen ist der Motor am Vorder- oder am Hinterrad verbaut. Darüber hinaus werden neben die Motoren im Bereich der Fahrradnaben oder im Tretlager eingebracht. Diese Motorentypen sind auch als Mittelmotoren bekannt. Alle elektrisch betriebenen Fahrräder müssen natürlich einen elektrischen Strom abgebenden Akku mit sich führen. Ist der Akku leer, bleibt das Fahrrad stehen und es muss mit Muskelkraft weitergetreten werden.

Grundsätzlich bedeuten alle elektrisch betriebenen Fahrräder einen Fortschritt im Rahmen der individuellen motorgestützten Fortbewegungsmittel. Gerade viele ältere Menschen, die sich körperlich nicht mehr so fit fühlen, bevorzugen gern ein E-Bike. Dies gilt ebenfalls für Menschen, die körperlich eingeschränkt sind.